Toll! 10 Tipps für die Selbstfürsorge

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

 

 

Selbstfürsorge ist sehr individuell und kann von Mensch zu Mensch, von Jahr zu Jahr, ja sogar von Tag zu Tag ganz unterschiedlich sein. Heute verlautbare ich 10 Tipps für die Selbstfürsorge zum Ausprobieren. Nicht vergessen: es gilt immer wieder damit zu experimentieren, was einem gut tut und was nicht. Viel Freude dabei!

1.) Mach' einen Spaziergang. Am besten raus in den Wald, in die Natur, vielleicht auf eine kleine Anhöhe mit mehr Aussicht oder auch einfach durch einen Park.

 

 2.) Leg' Dich in die Badewanne. Ein guter Duft, gedämpftes Licht und Ruhe. Vielleicht magst Du eine angenehme Musik auflegen.

 

3.) Verabrede Dich mit einem Menschen, der Dir gut tut. In dessen Anwesenheit Du Dich einfach wohlfühlst, energiegeladen das Zusammensein verlässt. Bei dem Du Dich ein Stück zuhause fühlst.

 

4.) Such' eine Musik raus, die Du gerne hörst. Am besten gar nicht viel nachdenken und intuitiv auswählen. Mach es Dir bequem und höre zu. Oder tanze.

 

5.) Überlege Dir, was Du gerne an einem Abend dieser Woche unternehmen magst. Ins Kino? Ins Theater oder in ein Konzert? Schwimmen und Sauna? Vielleicht magst Du jemanden mitnehmen. Plane und fixiere diesen Abend.

 

6.) Schalte für eine Weile, die Du vorher festlegst (1-2 Stunden, einen ganzen Abend, einen ganzen Tag lang) Dein Handy aus. Klapp' auch Deinen Laptop zu und verstaue ihn irgendwo in der Tiefe einer Schublade. Ja, klar auch das Tablet. Und dann schau, worauf Du Lust hast. Was magst Du machen? Es ist Deine Zeit!

 

7.) Geh' an einem Tag dieser Woche abends früher ins Bett. Richte es Dir ganz bequem ein. Natürlich, eh klar, es ist ja Dein Bett! Vielleicht magst Du in einem guten Buch lesen? Oder einen Podcast anhören? Vielleicht auch einfach das Licht ausmachen und einschlafen.

8.) Bereite Dir eine wohlschmeckende Mahlzeit zu. Ein ausgedehntes Frühstück mit allem, worauf Du Lust hast. Ein warmes Abendessen, das Du besonders gern hast und möglicherweise auch etwas aufwendiger in der Zubereitung ist.

 

9.) Nimm Dir Stift und Zettel und schreibe auf, was Dich alles momentan in Deinem Leben glücklich macht. Das kann alles Mögliche sein. Von der neuen Seife, über die freundliche Verkäuferin bis hin zum überstandenen Zahnarztbesuch. Aktivitäten, Menschen, Orte, Speisen, Getränke, Erinnerungen -  alles, was Dir spontan einfällt.

 

10.) Komm' in Bewegung. Setz Dich auf Dein Fahrrad, laufe los, gehe mit forschem Schritt spazieren, mache Yoga oder spiele Fussball. Komm' in Bewegung.

 

Was hat Dir gut getan? Und was überhaupt nicht? Was sind Deine persönlichen Tipps zur Selbstfürsorge? Lasst es mich wissen!

 

Alles Gute von Vivian Mary Pudelko

 

Lust auf mehr Selbstfürsorge im Alltag?

Hier geht es zu meinen Angeboten in der citySTILLE!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0